Ehrenamtliche Digitalmentor*innen im Rahmen der Zukunftsstadt 2030

Ein Foto übers Smartphone verschicken, mit der Familie per Videokonferenz in Kontakt bleiben oder online an einer Veranstaltung teilnehmen – das sind nur einige Beispiele, wo die Digitalisierung längst Teil unseres Alltag ist. Damit alle auf dem Weg in die digitale Welt mitgenommen werden und teilhaben können, gibt es in Ulm die Digitalmentor*innen. Hier engagieren sich Menschen ehrenamtlich, um anderen Fragen rund um Smartphone, Tablet, Videokonferenzen und Digitalisierung im Alltag zu beantworten und bei der Teilhabe zu unterstützen.

Alle 2 Wochen bieten wir u. a. am Eselsberg und in der Stadtmitte vor allem für ältere Personen eine offene Sprechstunde zu einfachen Fragen rund um die Digitalisierung an.

Kannst du Dir vorstellen, Dich immer mal wieder 2 bis 3 Stunden als Digitalmentor*in einzubringen? Wir begleiten Dich ins Ehrenamt und bieten Dir die Möglichkeit, Dich weiterzubilden und mit anderen auszutauschen – selbstverständlich entsprechend der aktuellen Corona-Bedingungen.

Du hast…
… Geduld und Einfühlungsvermögen?
… Interesse am intergenerationellen Austausch?
… Kenntnisse rund um Smartphones, Tablets und Laptops, um bei Alltagsproblemen weiterhelfen zu können?
… Bereitschaft zur Weiterbildung?
… auch nachmittags Zeit (1 - 2x im Monat, ca. 2 -3 Stunden)?
Wir würden uns sehr freuen, Dich als Digitalmentorin oder Digitalmentor begrüßen zu dürfen!

Die Digitalmentor*innen sind ein Kooperationsprojekt im Rahmen der Zukunftsstadt 2030. Mehr dazu unter www.zukunftsstadt-ulm.de