Fördermittel für Sprach- und Lerntreffs ab 2018

Die Stadt Ulm, Abteilung Soziales, fördert im Rahmen des Konzepts "Ulm: Internationale Stadt" Sprach- und Kommunikationstreffs für Erwachsene mit Deutschkenntnissen sowie offene Lerntreffs für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5. Für die neue Förderperiode ab 01.01.2018 können sich Projektträger ab sofort bewerben. Einsendeschluss ist der 15 September 2017.

Erwachsene sollen ergänzend zu den von Bund, Land und Stadt Ulm geförderten Sprachkursen die Möglichkeit erhalten, das im Sprachkurs Gelernte anzuwenden und ihre Kenntnisse in der Begegnung mit anderen Menschen zu festigen und zu vertiefen. Kinder und Jugendliche, die Deutsch als Zweitsprache sprechen, benötigen gleichermaßen eine gute sprachliche Basis, um ihre Fähigkeiten voll entfalten zu können. Zur Förderung ihrer Teilhabechancen in Schule, Beruf und Gesellschaft sollen sie Unterstützung beim schulischen Lernen erhalten. 

Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen mit Deutsch als Zweitsprache profitieren vielfach von zusätzlicher Lernbegleitung, um einen ihren Fähigkeiten entsprechenden Bildungsweg einschlagen zu können. Die offenen Lerntreffs bieten motivierten Schülerinnen und Schülern einen Lernraum außerhalb der Schule. Sie finden regelmäßig wöchentlich statt. Die Vernetzung mit Schulen und anderen Angeboten im Sozialraum ist wünschenswert.