Ausbildung für die Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen

Für das Lacrima-Zentrum für trauernde Kinder in Ulm/Neu-Ulm bietet die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. für engagierte Menschen eine Ausbildung zum Trauerhelfer an. Diese findet an drei Wochenenden im Juli und September 2018 statt. In den zweiwöchig stattfindenden Gruppenstunden (Altersgruppen 6-12 bzw. 13-16 Jahre) werden die Kinder und Jugendlichen dann von ehrenamtlich Mitarbeitenden betreut.

Neue GRÜNFINDER gesucht

Die Kinderstiftung Ulm/Donau-Iller startet am 15. Juni eine neue einjährige Gruppen-leitungsschulung für das GRÜNFINDER Projekt. Die Inhalte der Schulung sind vielseitig aufgebaut und beinhalten neben natur- und erlebnispädagogischen Elementen auch Themen wie Sozialraumorientierung oder Erste Hilfe.

Dem Ehrenamt ein Gesicht geben

Plakataktion in Wiblingen

10 Portraits von ehrenamtlichen Wiblinger Helferinnen und Helfern geben dem Ehrenamt im wahrsten Sinn des Wortes "ein Gesicht". Unter dem Motto "mit Freude für andere" werben sie mit einer ganz persönlichen Aussage zu ihrer individuellen Motivation ab Ende April drei Wochen lang in einer Plakataktion für ein lebendiges Ehrenamt im Stadtteil Wiblingen.

Psychische Traumata – molekulare Folgen und therapeutische Ansätze

Chronischer und traumatischer Stress hinterlassen eine Vielzahl von Spuren in unseren Zellen. Es gibt jedoch eine Reihe von Lebensstilfaktoren wie körperliche Aktivität, Entspannung und eine gesunde Ernährung, die diesen Prozessen entgegenwirken. Ebenso kann eine effektive Psychotherapie diese Prozesse bis auf biomolekulare Ebene beeinfl ussen. Der Vortrag wird die gesundheitlichen Folgen von chronischem und traumatischem Stress eingehen und dabei relevante biomolekulare Pfade darlegen, die durch Stress verändert werden.