Qualifizierung für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit

Die Akademie für Bürgerschaftliches Engagement und Gemeinwesenarbeit, Diakonie und Caritas in Ulm laden Sie ein, an einem Qualifizierungskurs dür die Flüchtlingsarbeit teilzunehmen. Er richtet sich an Menschen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagieren möchten bzw. bereits aktiv sind. Er will Grundlagenwissen vermitteln, um ihr freiwilliges Engagement zu unterstützen.

Wir ziehen um

Bitte beachten Sie, dass unsere Informationsstelle im EinsteinHaus zum 24. Februar 2017 schließt. Am Dienstag, 14. und Dienstag, 21. Februar ist ebenfalls geschlossen. Am Freitag, 17. März findet von 16 - 19 Uhr unsere Eröffnung in der Radgasse 8 statt und ab dem 21. März erreichen Sie uns regulär zu den neuen Öffnungszeiten:

Mo   geschlossen
Di    13.00 bis 19.00 Uhr
Mi    09.30 bis 12:30 Uhr | 14:00 bis 17:00 Uhr
Do    09.30 bis 12:30 Uhr | 14:00 bis 17:00 Uhr
Fr    09.30 bis 12:30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

Konfliktseminar 2017

Umgang mit Konflikten im Rahmen von bürgerschaftlichem Engagement

Beim bürgerschaftlichen Engagement treffen viele Menschen mit einer Vielfalt an Bedürfnissen und Interessen aufeinander. Insbesondere bei persönlichen Erwartungen, Werthaltungen und Motiven können ideelle Vorstellungen schnell von der Realität ein- und überholt werden. Auch die Schnittstelle zwischen Haupt- und Ehrenamt ist häufig nicht frei von Problemen. Daher ist das Zusammenspiel der beteiligten Menschen konfliktträchtiger als vielleicht vermutet. Führungskonzepte und Organisationsformen aus der Wirtschaft passen da oft nicht.

FIM – Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen

Flüchtlinge, die auf ihre Anerkennung warten und meist in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnen, sollen die Wartezeit bis zur Entscheidung durch eine sinnvolle und gemeinwohl-orientierte Beschäftigung überbrücken. Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) das Programm "Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen" (FIM) aufgelegt. Arbeitsgelegenheiten im Rahmen von FIM können von gemeinnützigen Trägern zur Verfügung gestellt werden.

Ankommenspatenschaften: Es geht weiter!

Integration und Ankommen in unserer Stadt ist ein Prozess, der inzwischen Begleitung auch bei den zweiten und dritten Schritten benötigt. Dafür sucht "engagiert in ulm" weiterhin Menschen, die Interesse haben, sich in der Flüchtlingshilfe mit einem kleinem Zeitbudget einzubringen. Das Projekt umfasst zunächst 3 x 3 Stunden Zeit für Treffen in Form von Tandems. Wir stellen den Kontakt zu einer geflüchteten Person oder Familie her und unterstützen das Tandem dabei. Oft braucht es schlicht Kontakt und miteinander reden, einfach Ansprechpartner sein.

Fahrradspenden für die BikeStation Ulm gesucht

Im Frühjahr 2016 hat die BikeStation Ulm an der Gemeinschaftsunterkunft im Mähringer Weg 103 ihre Pforten geöffnet. An zwei Nachmittagen in der Woche werden in der Selbermach-Werkstatt gebrauchte Fahrräder von Ehrenamtlichen für und mit Flüchtlingen hergerichtet. Spendenfahrräder können jeden Freitagnachmittag (14-17 Uhr) in der BikeStation-Ulm im Mähringer Weg 103 oder zu den üblichen Öffnungszeiten im Fundbüro der Stadt Ulm abgegeben werden.